Uwe Herold

Meine Gedanken zur Straßenfotografie

Im Allgemeinen kann man sagen, Straßenfotografie ist ein Genre innerhalb der Fotografie, die verschiedene Stile umfasst. Aber was ist, bzw. bedeutet Straßenfotografie überhaupt?

Zuerst fällt mir da die Antwort von Garry Winogrand ein, die ich für witzig und genauso zutreffend halte. Er antwortete auf die Frage nach der Straßenfotografie, dass er den Begriff dämlich findet. Er hat auch Bilder im Zoo gemacht. Deshalb ist er aber doch noch lange kein Tierfotograf.

Hamburg, Kleingarten-Verein Billerhude von 1924 e.V., Juni 2016

Sind die Fotos die William Eggleston, Stephen Shore, Alec Soth oder ähnliche Fotografen macht Straßenfotografie? Müssen wir alles kategorisieren? Genügt es nicht einfach nur ein Fotograf oder gar Künstler zu sein? Sind solche Fotografen wie Bruce Gilden, Bruce Davidson, David Alan Harvey, die mehr in Richtung Portraitfotografie unterwegs sind, die wahren Straßenfotografen?

Hamburg, Billerhuder Weg, Juni 2016

Ich habe die Fragen, nach der Art der Fotografie die ich mache für mich folgendermaßen beantwortet: Als erstes kommt für mich die Leidenschaft an der Fotografie bzw. am Fotografieren. Es soll mir Spaß und Freude machen unterwegs zu sein und nach Motiven Ausschau zu halten. Es darf kein Zwang oder Druck da sein. Ich möchte mich nicht festlegen bei dem was ich mache. Menschen fotografiere ich genauso gern wie Architektur, geometrisch interessante Dinge. Vieles habe ich noch nicht probiert, wie z.B. Tierfotografie, Modellfotografie, Hochzeitsfotos u.v.m.

Hamburg, Billstraße, Juni 2016

Egal was es ist, der Spaß steht bei mir ganz oben an. Sehr wichtig, scheint mir, ist auch die Toleranz, die anderen Fotografen fotografieren zu lassen was sie für Fotografierens-wert halten und mich nicht über sie zu erheben. Ganz gleich was sie für ein Equipment haben, welche Kamera sie benutzen, ob sie analog oder digital fotografieren. Ungeachtet ihrer fotografischen Vorlieben. Solange sie begeistert bei der Sache und hinter ihrer Sache stehen. Alles was mich anmacht, wo ich intuitiv in mir einen Reiz verspüre jetzt auf den Auslöser zu drücken, dass möchte ich fotografieren. Oft kann ich nicht erklären warum ich gerade jetzt auf den Auslöser gedrückt habe. Es ist ebenso.

Für mich ist es eine große Freude durch die Stadt und über die Dörfer zu flanieren, wo auch immer ich gerade bin, und die Motive auf mich zukommen zu lassen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Uwe Herold

Thema von Anders Norén